Bugners überzeugen in Übergangsphase

Allgemeine Zeitung 22.03.2013 - KLEIN-WINTERNHEIM

KUNSTRAD Klein-Winternheimer holen Landespokal

(br). Der Übergang von den Junioren zu den Elitefahrern ist im Kunstradsport ein besonders schwieriger. Über ein Jahr lang steht für die Athleten kein Top-Wettkampf, sprich der internationale Saison-Höhepunkt oder die Qualifikation dafür an. André und Benedikt Bugner stecken gerade mitten in dieser Phase. Und verhalten sich dabei offensichtlich so, wie es sich Landestrainer Marcus Klein gewünscht hat. Zumindest lässt dies ihre Leistung beim Rheinland-Pfalz-Pokal in der heimischen Haybachhalle von Klein-Winternheim erahnen. „Sie sind in guter Form und haben die Lücke zwischen den Junioren und der Elite seht gut genutzt“, sagte Klein.

In Klein-Winternheim unterlief den beiden Weltklasse-Fahrern nur ein kleiner Fehler bei der Lenkerstanddrehung auf zwei Rädern. So kamen sie auf starke 156,85 Punkte. Ebenfalls gut unterwegs waren die Fintherinnen Julia und Nadja Thürmer, die zwar bei der vorletzten Übung, dem Umsteigen vom Schulterstand zum Schultersitz, gestürzt waren, aber insbesondere auf zwei Rädern „sehr präzise und sehr synchron“ unterwegs waren, wie Klein befand. 145,57 Punkte waren der Lohn dafür.

Weiterlesen