Kunstradfahren:

Lisa Hattemer mit persönlicher

Bestleistung beim RVR-Pokal

Allgemeine Zeitung 03.09.2013 - RHEINHESSEN

(red). Während der rheinhessische Kunstrad-Nachwuchs am Wochenende in Gau-Odernheim seine diesjährige dreiteilige Schülerrunde abschloss, starteten die Stars der Szene in die heiße Phase ihrer Saison. Mit Saisonbestleistungen am Fließband verlief dieser Start durchweg ermutigend. Nicht weniger als sieben rheinhessische Kunstradsportlerinnen und -sportler gehören zur Weltspitze und dürfen sich Hoffnungen auf eine Nominierung für die Kunstrad-Weltmeisterschaften Ende November in Basel machen. Die Ergebnisse des Wochenendes zeigten, dass alle Topathleten die Sommerpause bestens genutzt haben.

Rekord der Weltmeisterinnen

Besonders spannend ist die Situation im Zweier-Kunstradfahren der Frauen. Hier kämpfen drei superstarke Paare um die zwei verfügbaren WM-Tickets. Der Radsportverband Rheinhessen verfügt mit den Schwestern Julia und Nadja Thürmer vom RSV Finthen sowie mit Sandra Sprinkmeier und Katrin Schultheis vom RV Ebersheim gleich über zwei Paare, die nach der WM-Krone greifen können. Die Thürmers gingen als Weltranglisten-Führende in den Wettkampf und boten eine herausragende Leistung, mit der sie ihre bisherige Saisonbestleistung noch einmal auf 158,14 Punkte verbesserten.

Weiterlesen