Kunstrad:

German Masters in Klein-Winternheim:

Kunstrad-Duos zeigen ihre Klasse

Allgemeine Zeitung 23.09.2014

Von Bardo Rudolf

 

KLEIN-WINTERNHEIM - Auf der Tribüne saßen ihre Familie, ihre Freunde, ihre Bekannten. 450 Zuschauer schauten gebannt auf das Kunstrad-Viereck, während André und Benedikt Bugner ihre Höchstschwierigkeiten zeigten. Die Haybachhalle war verstummt – bis Benedikt nach knapp fünf Minuten von den Schultern seines Bruders sprang und die Kür somit beendete. Sofort brandete lautstarker Jubel auf. André gab Benedikt einen begeisterten Klaps auf die Schulter. Und auf der Anzeigetafel lasen beide 164,17 Punkte. Es war der zweitbeste Wert, der weltweit jemals gefahren wurde. Die Brüder vom RSV Klein-Winternheim hatten das Nervenspiel beim Heim-German-Masters, dem zweiten Teil der WM-Qualifikation, erfolgreich gemeistert.

Diese haben weiterhin auch Julia und Nadja Thürmer vom RV Finthen, die sich aber in beiden Durchgängen mit dem dritten Platz zufriedengeben mussten (141,94/153,65). „Wenn wir nächstes Mal ohne Sturz durchkommen, fahren wir wieder Spitzen-Punktzahlen“, sagte Nadja Thürmer. Und beide Schwestern antworteten auf die Frage, ob sie die WM-Qualifikation schaffen, mit einem klaren „Ja“

 

Weiterlesen